[#Werbung] Michael Römling, Tankred Weihrauch und Schwert (Bd.1)


Über das Buch

Januar 882. Die Normannen nähern sich brandschatzend dem Kloster Prüm in der Eifel. Die Mönche fliehen, doch einer bleibt: Tankred, der Bibliothekar. Während die Plünderer die Kirche stürmen, rettet er den berühmten Bücherschatz, bevor er aus dem brennenden Gemäuer entkommt. Tankred ist kein gewöhnlicher Bibliothekar, sondern ein im Kampf ausgebildeter Adelssohn. Er schlägt sich nach Aachen durch, wo seine Schwester Judith lebt. Doch er kommt zu spät. Das Mädchen wurde von den Normannen verschleppt. Damit beginnt eine Jagd voller Gefahren, bei der Tankred von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird: In einem unbeherrschten Moment hatte er vor Jahren seine Waffe gezogen – mit fatalen Folgen.  (Quelle: www.rowohlt.de)

Über den Autor

Michael Römling, geboren 1973 in Soest, studierte Geschichte in Göttingen, Besançon und Rom, wo er acht Jahre lang lebte. Nach der Promotion gründete er einen Buchverlag, schrieb zahlreiche stadtgeschichtliche Werke und historische Romane. (Quelle: www.rowohlt.de)

Meine Meinung

Ein Krieger, der zwölf Jahre in einem Kloster gelebt hat und nun wieder in die Welt entlassen wird. Dabei tauscht er seine geliebten Bücher gegen das Schwert ein. Zusammenfassend gesagt war diese Erzählung eine äußerst interessante Kombination aus Action und Historie, welche mich gut unterhalten hat.

In der Geschichte geht es um den in einem Kloster lebenden Mönch Tankred, welcher zusammen mit seinen Glaubensbrüdern versucht, die wertvollen Schriften und Büchern vor dem bevorstehenden Ansturm der Dänen zu retten. Auf der Flucht vor den brutalen und grausamen Dänen versucht er in Aachen Unterschlupf bei seiner Halbschwester Judith zu finden. In Aachen erfährt er, dass diese von den Dänen bei einem Raubzug entführt wurde. Seine Halbschwester ist sein ein und alles und Tankred begibt sich auf eine gefährliche Reise mit der inbrünstigen Hoffnung seine Schwester zu finden und diese aus den Klauen der Dänen zu befreien. Eine spannende und gefährliche Jagd beginnt.

Der Hauptprotagonist ist ein Mann mit zwei Herzen in seiner Brust. Er wurde früh von seinem Vater, einem Grafen mit den Kriegskünsten vertraut gemacht und ist ein hervorragender Kämpfer. Ein Schicksalsschlag bringt bei ihm eine Lebensveränderung und er entschließt sich dem Kloster in Prüm in der Eifel beizutreten. Dort wird eine zweite Leidenschaft in ihm erweckt, die Büchern und die Wissenschaften nehmen ihn nun vollkommen gefangen. Durch die Entführung seiner Schwester versucht er schrittweise in seine „alten Gewohnheiten“ zurückzukehren. Dabei beweist er ein sehr gutes strategisches Verständnis und agiert nicht kopflos. Ich konnte mich mit dem Protagonisten sehr gut identifizieren. Als interessanter Nebencharakter möchte ich noch den Krieger und Lebemann Betram mit seinem Spitznamen Gauzbert nennen. Er überzeugt durch seinen Wagemut und sein großes Talent als Bogenschütze und weiß Tankred in schweren Stunden zur Seite zu stehen.

Der Roman wird nach einer kurzen Einführung durch einen Zeitsprung von lediglich einem Jahr unterbrochen und verbleibt danach im gleichen Jahr 882. Die Spannung der Geschichte ist immer wieder geschickt unterbrochen worden und erlebt an mehreren Stellen Höhepunkte. Ich empfand die Kriegsschilderungen als gut und nicht überflüssig und konnte mich gut in die einzelnen Handlungsorte Aachen, Koblenz und Trier hineinfinden. Meine einzige Kritik bezieht sich vor allen Dingen auf das Ende, was mir etwas zu überhastet und holprig dahergekommen ist. Der Roman hat größtenteils sehr schöne Erzählpassagen das Ende steht im krassen Gegenteil dazu und macht so den Roman für mich persönlich nicht komplett rund. Der Schreibstil des Autors ist flüssig, dialogorientiert und gut lesbar. Als Besonderheit kann eine Karte von Tankreds Weg von Prüm bis Trier erwähnt werden. Als Fazit kann festgehalten werden, dass dies ein guter Auftakt für diese historische Reihe war. Ich bin gespannt, was Tankred im nächsten Band erleben wird.

8,5/10 Punkten

[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 6 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s