2016 Fazit

Im Jahr 2016 habe ich 74 Bücher gelesen, dies macht ungefähr 6 Bücher pro Monat, wie ich finde ein guter Schnitt…

Und hier nun die Besten des Jahres 2016:

In der Kategorie „Historische Romane“ (10/10 P.) sind die Top 3:

1) Kristin Hannah, Die Nachtigall, Rütten & Loening (2016), 607 Seiten 10/10 P.

2) Tracy Rees, Die Reise der Amy Snow, List (2016), 476 Seiten, 10/10P.

3) Mac P. Lorne, Der Pirat – Ein Francis Drake -Roman, Knaur TB (2016), 656 Seiten, 10/10 P.
Folgende Romane haben auch die Höchstwertung bekommen (Reihenfolge ohne Wertung):

  • Sabine Weigand, Ich, Eleonore, Königin zweiter Reiche, Krüger (2015), 591 Seiten, 10/10 P.
  • Charlotte Lyne, Feuer über Brandenburg, Bastei Lübbe TB (2015), 446 Seiten, 10/10 P.
  • Daniel Wolf, Der Vasall des Königs, Goldmann e-Book (2015), 124 Seiten, 10/10 P.
  • Jeffrey Archer, Das Vermächtnis des Vaters, Heyne TB (2015), 480 Seiten, 10/10 P.
  • Jeffrey Archer, Erbe und Schicksal, Heyne Verlag TB (2016), 576 Seiten 10/10P.
  • Ulrike Renk, Das Versprechen der australischen Schwester, atb (2016), 608 Seiten, 10/10 P.
  • Sabrina Qunaj, Das Blut der Rebellin, Goldmann (2015), 696 Seiten, 10/10 P.
  • Daniel Wolf, Das Gold des Meeres, Goldmann TB (2016), 667 Seiten 10/10 P.
  • Maria W. Peter, Die Küste der Freiheit, Bastei Lübbe (2014), 878 Seiten, 10/10 P.
  • Benjamin Monferat, Der Turm der Welt, Wunderlich (2016), 697 Seiten, 10/10 P.
  • Doris Cramer, Die Perlen der Wüste, blanvalet (2013), 636 Seiten, 10/10 P.
  • Petra Schier, Vergeltung im Münzhaus, Rowohlt TB (2016), 509 Seiten, 10/10 P.
  • Heidi Rehn, Spiel der Hoffnung, Knaur TB (2016), 512 Seiten, 10/10 P.
  • Sabrina Qunaj, Der Ritter der Könige, Goldmann TB (2016), 701 Seiten, 10/10 P

In der Kategorie „Familiensaga““ (10/10 P.) sind die Top 3:

1) Iona Grey, Als unsere Herzen fliegen lernten, blanvalet TB (2016), 608 Seiten 10/10 P.

2) Sylvia Lott, Die Inselfrauen, blanvalet TB (2016), 478 Seiten, 10/10 P.

3) Hanna Caspian, Die Kirschvilla, heyne TB (2016), 477 Seiten, 10/10 P.

Folgende Romane haben auch die Höchstwertung bekommen (Reihenfolge ohne Wertung):

  • Claire Winter, Die verbotene Zeit, Diana Verlag (2015), 575 Seiten, 10/10 P.
  • Corina Bomann, Die Schmetterlingsinsel, Ullstein TB (2012), 556 Seiten 10/10 P.
  • Corina Bomann, Das Mohnblütenjahr, Ullstein TB (2016), 496 Seiten, 10/10 P.
  • Linda Winterberg, Das Haus der verlorenen Kinder, atb (2016), 495 Seiten 10/10 P.
  • Annette Hennig, Floras Traum vom roten Oleander, selfpub. (2016), 344 Seiten, 10/10 P.
  • Teresa Simon, Die Holunderschwestern, Heyne Verlag (2016), 512 Seiten, 10/10 P.

Der beste Kriminalroman in 2016 war für mich

Luis Sellano, Portugiesisches Erbe, Heyne (2016), 368 Seiten, 10/10 P.

Der beste Liebesroman in 2016 war für mich

Elisabeth Büchle, Unter dem Polarlicht, Gerth Medien (2015), 207 Seiten, 10/10 P.

Ich bedanke mich bei allen Autoren, die mir wunderschöne und unvergessliche Lesestunden beschert haben und danke den Verlagen für die gute Zusammenarbeit!

Advertisements