[#Werbung] Rita Falk, Rehragout-Rendezvous (Frank Eberhofer 11)


Über das Hörbuch:

Ja, ‚zefix! Was ist denn mit den Eberhofer-Weibern los? Die Oma beschließt nach ca. 2.000 Kuchen und noch viel mehr Schweinsbraten, Semmelknödeln und Kraut, sich der häuslichen Pflichten für immer zu entledigen und nur noch zu chillen. Ausgerechnet an Weihnachten! Und die Susi verfolgt ausschließlich ihre Karriere als stellvertretende Bürgermeisterin. Und dann wird der Franz direkt nach der Christmette von der Mooshammer Liesl abgefangen. Der Steckenbiller Lenz ist verschwunden. Der Franz soll jetzt gefälligst eine Vermisstenanzeige aufnehmen. Und zwar sofort. Sie befürchtet nämlich das Schlimmste! Nur: Eine Leiche ist weit und breit nicht in Sicht… (Quelle: www.audible.de)

Über die Autorin:

Rita Falk, Jahrgang 1964, geboren in Oberammergau, lebt in Bayern, ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und hat in weiser Voraussicht damals einen Polizeibeamten geheiratet. Mit ihren Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen ‚Hannes‘ und ‚Funkenflieger‘ hat sie sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben – weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Höchst erfolgreiche Kino-Verfilmung der Eberhofer-Serie mit Sebastian Bezzel und Simon Schwarz in den Hauptrollen. (Quelle: www.audible.de)

Über den Sprecher:

Christian Tramitz ist der Enkel von Paul Hörbiger, Cousin von Mavie Hörbiger sowie Neffe zweiten Grades von Christiane Hörbiger. Seine Eltern sind der Filmproduzent Rudolf Tramitz und dessen Ehefrau Monica, geborene Hörbiger. Obwohl vorbelastet mit einer weit verzweigten Schauspiel-Familie, entschied sich Christian Tramitz für ein Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Theaterwissenschaft. (Quelle: www.der-audio-verlag.de)

Meine Meinung:

Jedes Jahr freue ich mich auf einen neuen Fall von Franz Eberhofer gelesen von dem genialen Christian Tramitz und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht.

Diesmal sind es die Frauen im Hause Eberhofer, die Franz das Leben nicht so leicht machen. Die Oma tritt in den Streik und schmeißt den Haushalt inklusive Kochen nicht mehr.  Die Susi wird Vertretungs-Bürgermeisterin, da der Bürgermeister im Krankenhaus liegt.

Die beste Freundin der Oma, die Moshammer Lisl, vermisst den Stekenbiller Lenz. Da sie jedes Jahr zu Weihnachten von ihm ein Reh bekommen hat, doch dieses Jahr nicht und dies versetzt sie in allergrößte Sorge.

Es ist wieder wie ein Treffen mit alten Bekannten, ich mag die Haupt- und Nebenfiguren der Eberhofer Krimis einfach sehr gerne, sie sind so typisch bayrisch und lebensnah. Alle sind wieder mit von der Partie ob der Rudi, die Jessi oder der Flözinger.  Dazu der geniale Christian Tramitz, der für mich die absolute Idealbesetzung als Hörbuchsprecher ist. Denn nur er schafft es jeder Figur eine eigene Tonlage zu geben, sodass man gar nicht das Gefühl hat, dass es nur eine Person liest. Besonders der bayrische Akzent ist kolossal.

Die Spannung nimmt im Laufe der Geschichte immer mehr zu und die Sache wird immer komplexer, dazu tun sich noch Nebenschauplätze auf, die den Zuhörer ebenfalls sehr gut unterhalten.

Die Geschichte wird stringent erzählt und so hat man die Möglichkeit gemeinsam mit Franz und Rudi, der natürlich auch wieder mit von der Partie ist, zu ermitteln.

Dieser Roman ist ein Geschenk an alle Fans und ich hoffe sehr, dass Rita Falk uns noch viele weitere Fälle mit Franz Eberhofer beschert.

Eine klare Hörempfehlung nicht nur für Krimifans, sondern auch solche die es gerne zwischendurch mal humorvoll mögen. Für mich ein Krimihighlight in diesem Jahr, denn den Mörder hatte ich nicht auf dem Zettel, Hut ab, vor einer Autorin, die uns gekonnt in die Irre geführt hat.

9/10

[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 6 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s