[#Werbung] Bernd Schwarze Mein Wille Geschehe


Über das Buch:

Im Affekt schlägt Pastor Benedikt Theves einem gewalttätigen Ehemann, der ihm ausgerechnet in der Sakristei seiner Kirche ein abscheuliches Video zeigt, das schwere silberne Altarkreuz über den Schädel. Tief erschüttert und gleichzeitig seltsam befreit versteckt der Pastor sein Opfer in der Krypta. Schon bald spürt er eine nie gekannte Energie in sich. Hat ausgerechnet sein Verstoß gegen das 5. Gebot ihm zu Selbstbewusstsein und Charisma verholfen?  Um den Schwachen Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, schwingt er ab sofort nicht nur das Kruzifix, sondern auch wirkmächtige Reden im Namen des Herrn. Er wird beliebter, seine Kirche platzt aus allen Nähten, aber nicht nur die schöne Frau des Opfers sucht auf einmal Theves` Nähe – sondern auch der misstrauische Hauptkommissar René Wilmers, der dem Pastor ebenso im Nacken sitzt wie sein schlechtes Gewissen … 

 (Quelle: http://www.droemer-knaur.de)

Über den Autor

Bernd Schwarze wurde 1961 in Lübeck geboren. Der promovierte evangelische Theologe arbeitet seit über zwanzig Jahren als Pastor in der St. Petrikirche zu Lübeck. Für sein außerordentliches Engagement in der Wissensvermittlung kürte ihn die Universität zu Lübeck zum Ehrenbürger. Als Dozent unterrichtet er Theologie an der Musikhochschule Lübeck, und er veranstaltet Ringvorlesungen gemeinsam mit allen Hochschulen der Hansestadt. Die Idee für seinen ersten Roman entstand durch seine langjährige Freundschaft zu Sebastian Fitzek.

(Quelle: http://www.droemer-knaur.de)

Meine Meinung:

Mich hat der Roman sehr nachdenklich gemacht und gleichzeitig sehr gut unterhalten. Dem Autor ist ein gutes Debüt gelungen. Das Cover ist in schwarz-weiß gestaltet.  Man erkennt das Konterfei eines Priesters, welcher komplett in einem schwarzen Talar gekleidet ist. Der Kopf ist jedoch durch die Überschrift des Titels ersetzt worden. Der Klappentext gibt dem Leser einen kleinen Handlungsstrang vor, ohne jedoch die Spannung vorwegzunehmen. In der Geschichte geht es um den Pastor Benedikt Theves, welcher aufgrund einer Spontanhandlung ein Gewaltverbrechen begeht. In der Folge seiner Tat wird aus dem schüchternen Priester ein ehrbarer Pfarrer, welchem auf einmal sogar ausgefeilte Predigten gelingen. Was wird wohl passieren, wenn ihm die Polizei auf die Schliche kommt?

Der Hauptprotagonist Benedikt Theves ist ein in sich gekehrter schüchterner Mann. Aufgrund fehlenden Rückhaltes im Privatleben, sowie in der Gemeinde scheint ihm der Dienst in der Kirche mehr Last als Freude zu bereiten. Nach seiner Gewalttat jedoch ändert sich sein Charakter. Er wird selbstbewusster und mental viel stärker und gesteht sich sogar seine Gefühle für die Ehefrau des Opfers, Nicole Hambrück ein. Diese Charakterwandlung hat mir sehr gut gefallen.

Bedeutsame Nebencharaktere sind neben Nicole Hambrück, seine Ehefrau Silke Theves, Richard Demuth der Küster der Kirche, sein ehemaliger Mentor Antonius Kluge, die Superintendantin Magdalena Kursow sowie der Vikar Christian von Wagner. Antonius Kluge hat mir dabei am meisten imponiert und Spaß bereitet. Sehr intellektuell und Weise kann er der Geschichte noch mehr Tiefgang verleihen. Obwohl der Tatverdächtige bereits am Anfang feststeht ist die Spannung während des ganzen Romans immer gegeben. Die vielen verschiedenen Veränderungen innerhalb der Geschichte machen dabei den Reiz dieser Erzählung aus.

Dem Autor ist eine sehr interessante Erzählweise gelungen. Der Schreibstil ist flüssig und zeichnet sich durch eine leicht gehobene Sprache aus. Der Aufbau der Geschichte ist sehr stringent und es sind keine Zeitsprünge erkennbar. Als Zielgruppe des Romans kommen sowohl Männer als auch Frauen in Frage. Das Fazit des Romans ist sehr positiv. Mich hat der Tiefgang der Erzählung sowie die Verwebung von Glauben und Alltagsleben sehr beeindruckt. Man merkt förmlich, dass der Autor selbst die pastorale Tätigkeit ausübt. Ihm ist ein sehr guter Debütroman gelungen und ich würde mich über einen erneuten Roman von ihm sehr freuen.

9/10P

[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 6 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s