[#Werbung] Fenja Lüders, Der Glanz der neuen Zeit (Die Speicherstadt-Saga Bd. 2)


Über das Buch:

Hamburg in den 20er Jahren. Kaffeeimportfirma Kopmann und Deharde hat den Weltkrieg und die Inflation überstanden, wenn auch angeschlagen. Dass Mina sich nach Frederiks Rückkehr wieder aus dem Geschäft zurückziehen musste, gefällt ihr gar nicht. Zumal sie feststellt, dass Frederik spielt und Schulden macht. So beginnt Mina in aller Heimlichkeit, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen. (Quelle: www.luebbe.de)

Über die Autorin:

Fenja Lüders, Jahrgang 1961, ist eine waschechte Friesin. Als Jüngste von vier Geschwistern wuchs sie auf einem Bauernhof direkt an der Nordseeküste auf. Für ihr Studium der Geschichte und Politik zog sie nach Oldenburg, wo sie bis heute mit ihrer Familie lebt. Neben dem Schreiben ist klassische Musik ihre große Leidenschaft. (Quelle: www.luebbe.de)

Meine Meinung:

Ich habe mir bewusste den zweiten Band der Speicherstadt-Saga ein wenig „aufgehoben“, damit ich nicht zu lange auf den dritten Band, welcher Ende Juni 2021 erscheint, warten muss. Am Ende des Buches angelangt, war es eine gute Entscheidung, denn die Geschichte von Mina ist immer noch nicht zu Ende erzählt und man möchte am liebsten sofort weiterlesen. Aber der Reihe nach:

Das Cover passt gut in die Reihe und hat einen hohen Wiedererkennungseffekt, es ist bunt gehalten und man sieht den Hafen und die Speicherstadt. Der Krieg ist nun zu Ende und wir befinden uns in den 20er Jahren. Es geht wie bereits in Band eins um Mina und ihr Kaffeekontor. Ihr Mann Frederik weilt noch beim Militär in Berlin. Mina braucht dringend Kaffee, um wieder in den Handel einsteigen zu können. Aber Mina wäre nicht Mina, wenn sie nicht wie eine Löwin um das Erbe ihres Vaters kämpfen würde.

Es geht um den Kaffeehandel, um die Familie, um die Liebe, um Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen. Neben Mina und Frederik stehen in diesem Band auch Heiko Peters, sowie Irma und Agnes im Mittelpunkt der Handlung. Die junge Generation krempelt die Ärmel hoch und versucht an die alten Zeiten anzuknüpfen, dabei müssen sie aber leider feststellen, dass dies nicht so einfach ist.

Mina ist zu einer selbstbewussten Protagonistin geworden, die ihrem Mann die Stirn bietet und versucht das Kontor allein zu retten. Dabei muss sie erkennen, dass man manchmal Hilfe annehmen muss, man muss nicht immer alles allein schaffen. Gerade ihre Großmutter steht ihr dann zur Seite, obwohl die alte Patriarchin Minas Engagement im Kontor teilweise sehr skeptisch sieht.

Der Roman wird chronologisch erzählt, meist nehmen wir, als Leser, die Perspektive von Mina ein. Der Erzählstil der Autorin nimmt den Leser mit in eine aufregende Zeit, die dieser sich nicht entziehen kann. Ich hatte beim Lesen, das Gefühl immer mehr in die Geschichte hineingezogen zu werden. Die Dialoge werden überzeugend entwickelt und dem Hamburger Platt darf man auch lauschen.

Ganz besonders kommt das Flair der Hansestadt auch in diesem Band heraus, wobei es beim ersten Band fast noch ein wenig stärker war.

Es ist von großem Vorteil den ersten Band der Speicherstadt-Saga zu kennen, denn einige Handlungsstränge bauen auf den Ereignissen des ersten Bandes auf. Wie gesagt, nicht alle Fäden werden am Ende zusammengefügt, einiges bleibt noch in der Schwebe, sodass man sehnsüchtig den dritten Band erwartet.

Ich kann diese Romanreihe nur allen ans Herz legen, die gerne mehr über die 20er Jahre in Hamburg erfahren möchten. Gerade die Arbeit im Kontor und der Kaffeehandel geben einen guten Einblick in die Arbeitswelt der damaligen Zeit.

Ich bedanke mich sehr bei Bastei Lübbe für die Bereitstellung des Rezensions- und Leseexemplars.

8/10 P.

[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 6 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s