[#Werbung] Guillermo Martínez, Der Fall Alice im Wunderland


http://www.luebbe.de

Über das Buch:

Die ehrwürdige Oxforder Lewis-Carroll-Bruderschaft ist einer Sensation auf der Spur: Aus dem Tagebuch des weltberühmten Schöpfers von Alice im Wunderland ist eine bis dato verschollene Seite aufgetaucht, die Brisantes offenbart. Doch bevor die Bruderschaft den Fund veröffentlichen kann, geschehen mehrere Morde, die durch das literarische Universum von Lewis Carroll inspiriert zu sein scheinen. Auch in ihrem zweiten Fall müssen Logik-Professor Arthur Seldom und sein junger argentinischer Mathematik-Doktorand scharf kombinieren, um den rätselhaften Fall zu lösen. (Quelle: http://www.luebbe.de)

 

Über den Autor

Guillermo Martínez, geboren 1962, lebt in Buenos Aires und ist promovierter Mathematiker. Zwei Jahre seiner Doktorandenzeit verbrachte er an der Universität Oxford. Für seinen Krimi „Die Oxford-Morde“ erhielt er 2003 den Premio Planeta; der Roman wurde in über 40 Sprachen übersetzt und 2008 fürs Kino verfilmt. Der Nachfolgeband „Der Fall Alice im Wunderland“ wurde mit dem Premio Nadal 2019 ausgezeichnet.(Quelle: http://www.luebbe.de)

 

Über das Buch:

Als eine der vielen schönen Kindheitserinnerungen habe ich immer noch die Geschichte um Alice im Wunderland vor Augen. Sie war bereits damals eine meiner Lieblingsgeschichten. Umso mehr bin ich über dieses Buch des argentinischen Autors Guillermo Martínez gestolpert. Ich wurde keineswegs enttäuscht und bin mit der Gesamtverarbeitung des Kriminalromans sehr zufrieden.

Im Cover zeigt sich im Vordergrund ein großer schwarzer Zylinder, vor dem eine goldene Taschenuhr liegt. Der Klappentext deutet das Handlungsgeschehen an, ohne Einzelheiten näher zu beleuchten und hält damit die Vorfreude für den Leser vor.

In der Geschichte geht es um die geheimnisvolle Lewis-Caroll- Bruderschaft von Oxford, welche sich zur Aufgabe gemacht hat, das Vermächtnis des Autors zu untersuchen bzw. die letzten Geheimnisse und Mythen von diesem aufzudecken. Als Hauptprotagonisten treten dabei der Mathematik Professor Arthur Seldom, als einer der Mitglieder der Bruderschaft, sowie sein junger Doktorand aus Argentinien in den Vordergrund des Handlungsgeschehens. Mir haben beide Protagonisten in ihrer Persönlichkeit, sowie mit ihren unterschiedlichen Charaktereigenschaften sehr gut gefallen. Prof. Arthur Seldom überzeugt mit seiner ruhigen, logischen intellektuellen Art und der Leser hat durch die sehr gute Profilstruktur des Autors, dass Gefühl einem richtigen Detektiv „gegenüberzustehen“. Als zweite Hauptfigur ist sein argentinischer Assistent ein sehr guter Gegensatz zum ruhigen unaufgeregten Arhur Seldom. Noch sehr jung agiert er manchmal sehr impulsiv und übereifrig und sorgt so dafür, dass in den entscheidenden Momenten den teilweisen verwirrenden Wendungen der Handlung der Spannungsbogen noch etwas in die Zukunft gestreckt wird.  Als bedeutsame Nebenfiguren der Geschichte haben sich die Mathematik-Doktorandin Kristin, Richard Ranelagh, ehemaliger stellvertretender britischer Verteidigungsminister, sowie einige Mitglieder der Bruderschaft hervorgetan.  Die Spannung der Geschichte um Unfall, Mord, geheime Machenschaften, Vertrauen und Misstrauen ist bis zum Ende kaum zu fassen. Ich hatte persönlich eine andere Person als Verdächtigen für die Taten im Fokus. Die Handlung spielt im England des 21. Jahrhunderts und es sind keine Zeitsprünge erkennbar. Als besonderer Aspekt hat mich die Logik der Struktur des Romans fasziniert. Es ließt sich zeitweise als mathematische, logische sowie strukturierte Ermittlung mit emotionalen, sowie zeitweise alltäglichen humanistischen Eigenschaften sympathischen Anekdoten.

Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig, sachlich und trotzdem sehr gut beschreibend. Der Übersetzerin ist es sehr gut gelungen die Impressionen des Autors in die deutsche Sprache einfließen zu lassen. Als Zielgruppe des Romans kommen Frauen als auch Männer im Jugend- sowie Erwachsenenalter in Frage. Als Fazit kann ich feststellen, dass ich Freunden des logischen Denkens sowie der Faszination eines teilweisen etwas anderen Krimis diesen Roman sehr gut empfehlen kann.

Ich hoffe in Zukunft noch eine weitere Geschichte, um Professor Seldom und seinen Assistenten lesen zu können.

 

[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 6 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s