[#Werbung] Ellin, Carsta, Eine neue Zeit (Die Hansen-Saga, Bd. 2)


Quelle: http://www.amazon.de

Über das Buch:

Hamburg 1893: Nach turbulenten Jahren ist die finanzielle Lage der Hansens endlich stabil und sie haben an Macht, Ansehen und Einfluss gewonnen. Das liegt vor allem am reichen Ertrag, den die Kakaobohnen aus dem eigenen Anbau in Kamerun bringen. Der wirtschaftliche Erfolg spiegelt sich aber nicht im Privatleben der Familienmitglieder wider und neue dunkle Wolken ziehen am Horizont auf.

Luise ist zu einer selbstständigen jungen Frau herangewachsen, die sich aktiv in das Familienkontor einbringt und ganz in ihrem beruflichen Dasein aufgeht. Als ihr Vater einen Ehemann für sie bestimmt, ist Ablehnung ihre erste Reaktion. Es widerstrebt ihr, sich in die ihr zugedachte Rolle der gut erzogenen Tochter zu fügen, auch deshalb, weil ihr Herz noch immer für Kamerun, vor allem aber auch für Hamza schlägt.

Die nach dem Ehebruch aus der Familie verstoßene Elisabeth verwendet immer mehr Energie darauf, ihrem Exmann und dem Rest der Hansens zu schaden. Sie fängt ein Verhältnis mit August Frederiksen an, dem Erzfeind ihres verstorbenen Schwiegervaters, und spinnt einen perfiden Plan. Wird es ihr gelingen, die Hansens in den Ruin zu treiben? (Quelle: http://www.amazon.de)

Über die Autorin:

Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt. Mattfeldt hat sich unter dem Pseudonym Caren Benedikt bereits einen Namen im historischen Genre gemacht. Sie schreibt außerdem Krimis, Thriller und Jugendbücher. „Die heimliche Heilerin“ ist der Auftakt zu einer Reihe, die sofort zum Bestseller avancierte.

Der Titel „Rebengold“ wurde auf die Shortlist zum Skoutz-Award 2017 im Bereich History gewählt. (Quelle: http://www.amazon.de)

Meine Meinung:

Fortsetzung des Romans „Die ferne Hoffnung“ (Februar 2018 Tinte & Feder).

Der Wiedererkennungseffekt für die beiden Cover ist gegeben, zudem finde ich die Farbgestaltung diesmal besser gelungen. Es wird schon durch das Cover klar, dass wieder Luise im Mittelpunkt des Geschehens steht. Der Klappentext verspricht wieder sehr viel Spannung, nimmt aber gleichzeitig auch schon wieder viel vorweg, dies tut aber Gott sei Dank der Geschichte als solche keinen Abbruch. Luise arbeitet nun mit ihrem Vater im Kontor und trägt somit aktiv zum Erfolg der Familie Hansen bei. Aber es geht auch in diesem Roman um die gesellschaftliche Anerkennung und Heiratspolitik. Die Handlungsorte sind diesmal auf Hamburg und Wien beschränkt, von Zeit zu Zeit treffen nur ein paar Briefe von der Plantage ein. Aber kann man wirklich so einfach die Vergangenheit hinter sich lassen?

Das Schicksal der Personen ist es auch diesmal was den Leser berührt, man fiebert mit und ergreift automatisch Partei für die eine oder andere Seite. Alle kleinen Geschichten des Romans haben eines gemeinsam, es geht um die Erfüllung von Träumen und Sehnsüchten. Doch wem wird es gelingen?

Das Vorwissen aus Band eins ist sicherlich von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

Auch diesmal schafft die Autorin es den Leser konstant zu begeistern, die chronologische Reihenfolge mit den unterschiedlichen Schauplätzen gibt dabei eine guten Orientierung, sodass man sich trotz der vielen handelnden Figuren gut zurecht findet. Der Schreibstil ist wie von der Autorin gewohnt leicht zu lesen und besticht vor allen Dingen durch die vielen Dialoge und wenigen Beschreibungen. Klar ist auch, dass der Roman wieder offen endet und  so eine Brücke zum dritten Band (Das bedrohte Glück, April 2019, Tinte & Feder) schlägt.

Zielgruppe dieses Romans ist in erster Linie mit Sicherheit wieder die weibliche Fangemeinde der Autorin, Männer werden aufgrund der wenigen männlichen Personen recht wenig Identifikationspunkte finden. Eine grundsolide Geschichte die mir gefallen hat und die Spaß auf den dritten Teil aufrechterhält. Mit Sicherheit nicht der ganz große Wurf, aber ein kurzweiliger Roman für „Zwischendurch“ und so etwas braucht man ab und zu ja auch mal.

Ich bedanke mich bei NatGalley Deutschland für die Bereitstellung des Rezensions- und Leseexemplars.

[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 6 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “[#Werbung] Ellin, Carsta, Eine neue Zeit (Die Hansen-Saga, Bd. 2)

  1. Hey Eliza,

    eine schöne Rezension zum Buch, auch wenn dieser zweite Teil mich persönlich nicht überzeugen konnte. Das Kamerun nur noch am Rande vorkommt, fand ich sehr schade und ich hatte das Gefühl, von den Problemen her, lese ich das gleiche wie in Teil 1. Kurzweiliger Roman für Zwischendurch trifft es auf jeden Fall. Meine Rezension geht nächsten Samstag online und ich werde dich bei mir verlinken.

    LG, Moni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s