Über das Hörbuch:
London, um 1337. Jonah Durham ist zu einem der einflussreichsten Kaufmänner Englands aufgestiegen. Er ist Schiffseigner, Hoflieferant und Ritter der Königin. Außerdem ist er verliebt – und das ausgerechnet in Giselle, die Tochter seines größten Widersachers. Während König Edward drauf und dran ist, das Land durch einen Krieg gegen Frankreich in den Ruin zu treiben, schlägt Jonah seinem Konkurrenten William de la Pole einen Handel vor: Die Hand seiner Tochter gegen eine Geschäftsidee, um die finanziellen Probleme des Königs zu lösen. Doch dieser Handel erweist sich als folgenschwer. Und damit nicht genug: den finanziellen Bankrott vor Augen, verlangt auch noch König Edward nach ihm. Jonah soll an seiner Seite in den Krieg ziehen... (Quelle: http://www.audible.de)

Über die Autorin:
Rebecca Gablé wurde am 25. September 1964 in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren. Nach dem Abitur 1984 machte sie eine Lehre als Bankkauffrau. In diesem Beruf hat sie anschließend auch vier Jahre gearbeitet, meistens auf einem Stützpunkt der Royal Air Force, wo sie viel über England, seine Sprache und seine Menschen gelernt hat. Aber die Lust am Erzählen hatte Rebecca Gablé immer schon, und 1990, nachdem sie ihren ersten Roman geschrieben hatte, gab sie ihren erlernten Broterwerb auf, um aus der Lust einen Beruf zu machen. Sie begann ein Literaturstudium in Düsseldorf, dessen Schwerpunkt sich mehr und mehr zur Mediävistik – der Lehre vom Mittelalter – verlagerte. (Quelle: http://www.gable.de)

Über die Sprecher:
Wie schon bei „Jonah – Die Lehrjahre“ ist auch im zweiten Teil die erste Riege der deutschen Sprecherszene vertreten: Neben Erzähler Detlef Bierstedt sind das u. a. Timmo Niesner (Jonah), Dorette Hugo (Giselle), Nicolas Artajo (Crispin), Marie-Isabel Walke (Annot), Ulrike Stürzbecher (Philippa), Norman Matt (Edward) und Stefan Kaminski (Waringham). Außerdem Oliver Siebeck, Vera Teltz, Uve Teschner, Elena Wilms, Reinhard Kuhnert, Greta Galisch, Erich Räuker, Robert Frank, Michael Iwannek und viele andere. (Quelle: http://www.audible.de)

Meine Meinung:
Auch dieses Hörspiel hat mich wieder gefesselt und vollkommen überzeugt. Hier wird das Mittelalter im wahrsten Sinne des Wortes lebendig. Die gesamte Mischung ist hervorragend: Plot, Erzählweise, historische Fakten, Sprecher, Feeling und Sound einfach grandios.
Sehr gut gefallen hat mir die Weiterentwicklung der Charaktere und der Story im Allgemeinen, dazu die tolle Erzählweise, man ist sofort gefesselt. Dies Liebe zum Detail merkt man dem Hörspiel an, die Hintergrundgeräusche sind sehr authentisch und wirken überhaupt nicht gekünzelt. Die Sprecher sind gut aufeinander eingespielt, sodass auch von dieser Seite beste Unterhaltung garantiert ist. Ich finde es sehr schade, dass es das Hörspiel nur bei audible gibt, ich könnte mir gut vorstellen, wenn die Abhängigkeit nicht wäre, dass viel mehr Menschen dieses Hörspiel hören würden und somit Fan von Rebecca Gablé würden.
Der dritte Teil der Saga ist natürlich schon auf mein Smartphone gewandert. Das Hören dieses Teils, werde ich allerdings noch ein wenig herauszögern, erst einmal bin ich auf einen neuen Krimi gespannt. Aber bekanntlich ist die Vorfreude ja die schönste Freunde und dann heißt es leider auch schon Abschied nehmen von Jonah und seinen Getreuen.
Auf jeden Fall ein dickes Dankeschön an Rebecca Gablé und das Team von audible für die tolle Unterhaltung und die eine oder andere schlaflose Nacht 😉

Advertisements