Schlagwörter


Über das Buch:
So hatte sich Janna Berg das Weihnachtsfest nicht vorgestellt! Da sie sich seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer etwas besser verstehen, besucht sie ihren Geheimdienst-Partner Markus Neumann am Heiligen Abend in dem kleinen Irish Pub HellHole, um ihm ein wenig Gesellschaft zu leisten. Leider ist die Agentin Alexa auf die gleiche Idee gekommen, was der weihnachtlichen Stimmung nicht unbedingt förderlich ist. Zu allem Überfluss wird Alexa dann auch noch vor Jannas Augen von einer Gruppe verkleideter Weihnachtsmänner entführt.

Janna und Markus nehmen die Verfolgung auf und finden heraus, dass die Geiselnehmer zu einer gewaltbereiten Neonazi-Gruppierung gehören, gegen die Alexa einige Monate zuvor im Auftrag des BKA undercover ermittelt hat. Allem Anschein nach soll der Anführer der Gruppe im Austausch gegen die Agentin freigepresst werden.

Das Versteck der Entführer ist bald gefunden, doch dann fallen Schüsse, und plötzlich steht Janna ganz allein da … (Quelle: http://www.mila-roth.de)

Über die Autorin:

Mila Roth ist ein Pseudonym Autorin Petra Schier. Sie ist 1978 geboren und lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und arbeitet seit 2003 als freie Autorin.

Unter ihrem Realnamen Petra Schier erscheinen ihre historischen Romane im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch.
Unter dem Pseudonym Mila Roth veröffentlicht die Autorin verlagsunabhängig verschiedene erfolgreiche Buchserien. (Quelle: http://www.mila-roth.de)

Meine Meinung:

Die Weihnachtsepisode um die „Spionin wider Willen“ Janna Berg.
Auch diesmal schafft es Mila Roth in bekannter Manier, genau dort weiter zu machen wo sie beim letzten Fall von Janna und Markus aufgehört hat. Alles in Allem ist es ein klein wenig wie wieder nach Hause kommen, die Protagonisten sind einem vertraut und auch die Nebenfiguren wachsen einen immer mehr ans Herz.
Aber auch dieser Fall hat alles was wir in den vergangenen sieben Bänden so mochten, kein langes Vorgeplänkel, es geht relativ schnell zu Sache. Mit Humor und Witz, sowie in einem zügigen Tempo schreitet der Kurzroman voran.
Weihnachten wird diesmal gar nicht beschaulich und gemütlich, sondern eher nervenaufreibend und actionreich.
Für mich wieder eine gelungene Episode, die allen Fans der Serie sicherlich Freude bereiten wird. Aber vielleicht findet diese Serie auch so neue Leser, ich würde es mir wünschen und knapp 200 Seiten sind auch flott gelesen und der fast unschlagbare Preis von 2,99 € für das eBook wird vielleicht sein Übriges tun.

Advertisements