Schlagwörter

, ,


Über das Buch:
Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe – und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll … (Quelle: http://www.luebbe.de)

Über die Autorin:
Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut. (Quelle: http://www.luebbe.de)

Meine Meinung:
Für mich war dieser Roman genau der Richtige zur richtigen Zeit. Nach einer sehr stressigen Phase brauchte ich etwas Leichtes und war froh, diesen Roman noch auf meinem SUB (StapelUngelesenerBücher) zu haben. Dieser Roman eignet sich sehr gut um abzuschalten und nicht nachdenken zu müssen. Die malerische Landschaft ist die perfekte Kulisse für diesen Liebesroman. Der Roman ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, er besticht weder durch eine eigenwillige noch herausragende Sprache, die Seiten plätschern so vor sich hin und man hat ruckzuck ein paar Seiten gelesen. Die beiden Hauptfiguren sind liebevoll und sympathisch gezeichnet. Der Konflikt in den die Beiden geraten werden, ist von Beginn an klar und als Leser erlebt man nicht viel überraschendes.
Wer einen Roman im Stil von Downton Abbey erwartet, der wird enttäuscht werden, denn erstens spielt dieser Roman in der Gegenwart und zweitens gibt es keine Nebenhandlungen anderer Charaktere, sodass man sagen kann alles konzentriert sich auf Ben und seinen Erbanspruch. Wer also lieber komplexere Romane liest, sollte zu einem anderen Buch greifen.
Eine schöne Lovestory vor einer malerischen Kulisse, dies verspricht nicht nur das etwas kitschige Cover, sondern der Roman liefert dieses Ensemble auch ab. Aber Vorsicht am Ende des Romans wollen Sie direkt den zweiten Teil –Die Entscheidung- lesen. Ich jedenfalls habe mir den zweiten Teil schon besorgt 😉 Somit empfehle ich diesen Roman all denjenigen, die gerne mal etwas „Leichtes“ für Zwischendurch lesen möchten, als nette Urlaubslektüre sicherlich geeignet.

Advertisements