Schlagwörter

,


Über das Buch:
Hauptkommissarin Jo Weber und ihr streitlustiger Kollege Lutz Jäger werden zu einer Leiche gerufen. Doch die ist mehrere hundert Jahre alt. Kein Fall für Jo und Lutz also – bis sie sich völlig überrascht im Mittelalter wiederfinden. Um in die Gegenwart zurückzukehren, müssen sie den Mord an dem Mann aufklären, dessen Skelett gefunden wurde. Ohne moderne Spurensicherung und Genanalyse scheint ihnen das unmöglich. Die Spur führt zuerst in die Gosse, dann in Kirchenkreise, und immer müssen Jo und Lutz aufpassen, dass sie sich nicht verraten und der Ketzerei angeklagt werden. Werden sie es schaffen – zurück in die Zukunft? Bestsellerautorin Beate Sauer mit ihrer spannenden und amüsanten Zeitreisekrimiserie! (Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de)

Über die Autorin:
Bea Rauenthal ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Beate Sauer, die mit ihren historischen Romanen große Erfolge feiert. Sie lebt in Bonn. (Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de)

Meine Meinung:
Mir hat der Roman von Bea Rauenthal, alias Beate Sauer, gut gefallen. Er war vor allen Dingen sehr unterhaltsam, ich musste ein paar Mal richtig schmunzeln, denn wenn Jo und Lutz sich mal wieder einen Schlagabtausch geliefert haben, war auch immer eine Prise Humor dabei.
Dass Jo nervt, habe ich so nicht empfunden, sicherlich ist sie schon eine sehr eigenwillige Figur, aber in ihrem Handeln ist sie meiner Meinung nach überzeugend. Lutz, als fussballbegeisterter Polizist fand ich auch klasse. Für mich war es ein Buch, welches ich so runtergelesen habe, es hat mich gut unterhalten und mir humorvolle Lesestunden beschert.
Sicherlich ist das Konzept dieses Buches nicht 100% ausgereift, einige „Zeitreise-Szenen“ hätte ich mir auch gerne anders gewünscht. Zudem hätte ich es toll gefunden, wenn der Konflikt der handelnden Personen so einfach ins Mittelalter versetzt zu werden, mehr ausgestaltet worden wäre. Das Ende ging auch etwas flott und die Psychologen-Nummer hätte auch nicht mehr sein müssen 😉

Advertisements