Schlagwörter

, , , ,


Teil 2 der Reihe

Gut ein Jahr nach ihrer Hochzeit reisen Philip und Lena nach Ägypten zu seiner Familie. Schon sehr bald müssen die Freunde sich den Gefahren der Reise und der unbekannten Länder, die sie durchqueren, stellen. In Alexandria angekommen ist die Freude groß, Lena und Philips Freunde werden von seiner Familie mit offenen Armen aufgenommen. Lena lernt ein Land voller Geheimnisse kennen und schon bald wird sie in das größte Geheimnis der Frauen von Philips Familie eingeweiht. Die Frauen kennen immer noch den Weg einer geheimnisvollen Stadt, die das gesammelte Wissen der Antike beherbergt. Doch die Anfeindungen, der die Familie ausgesetzt ist, lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Bald keimt ein fürchterlicher Verdacht in Philip auf: Ist sein tot geglaubter Feind doch noch am Leben?

Melanie Metzenthin bietet ihren Lesern alles, was man sich wünscht: Liebe, Intrigen, Gefahren, Freundschaft, Hass, Rache und Abenteuer. Eine äußerst gelungene Mischung, die keine Wünsche offen lässt. Zudem beschreibt die Autorin die „geheimnisvolle Stadt“ so lebendig und farbenreich, dass man am liebsten sofort dorthin reisen möchte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen, die kurzen Kapitel tragen zum unaufhörlichen Spannungsaufbau bei, der in einem beachtlichen Showdown sein Ende findet.

Ich empfehle diesen Roman jedem, der sich gerne unterhalten lässt, Abenteuer und eine Reise in eine fremde Welt nicht scheut. „Die Reise der Sündenheilerin“ kann man auch ohne den ersten Band lesen, aber um einige Rückverweise besser zu verstehen, würde ich die chronologische Reihenfolge empfehlen.

Melanie Metzenthin hat sich nun mit ihrem insgesamt dritten historischen Roman eine kleine eigene Fangemeinde geschaffen, die mit Sicherheit stetig wachsen wird. Also, merken Sie sich diesen Namen, denn „Die Tochter der Sündenheilerin“ erscheint im Frühjahr 2014 und Sie werden wissen wollen, wie es mit Philip und Lenas Familie weitergeht. Denn hier ist beste Unterhaltung garantiert.

Advertisements