Schlagwörter

, , , ,


Dr. Andrea Sandberg hat mit ihrer kleinen Praxis mal wieder alle Hände voll zu tun, aber das ist ihr ganz recht. Nach dem Tod ihres Mannes Magnus ist ihre Arbeit Balsam für die geschundene Seele. Ihr kleiner Sohn Lars hält sie ebenfalls auf Trab und die Erinnerung an den Vater lebendig. Doch Andrea erkennt immer mehr, dass das Leben weiter geht und sie sich nicht gänzlich in ihr Schneckenhaus verkriechen kann. Als Jacob als Patient in ihr Leben tritt, scheint sich das Schicksal für Andrea zu wenden. Doch schon bald erkennt Andrea, dass Jacob nicht nur der weltgewandte und charmante Mann ist.

Was für ein wunderbarer (Unterhaltungs-) Roman. Ich muss gestehen, mir gefiel dieser zweite Band um Dr. Andrea Sandberg noch ein bisschen besser als der Erste. Für mich war es der perfekte Roman, um Lust auf Norwegen und die Lofoten zu bekommen. Sicherlich gehört dieser Roman nicht zu der großen Literatur, aber das muss ja nicht immer sein. Die Vorabendsendungen im TV haben auch ihre Berechtigung und so hat dieser Roman auch seine Berechtigung auf den Büchertischen der Buchhandlungen.

Für die Einen mag es Kitsch sein, für mich war es ein unglaublich schöner und warmherziger Roman, der nur so gespickt war mit Überraschungen und Unvorhergesehenem. Wenn Elfie Ligensa erzählt wird es eigentlich nie langweilig, irgendetwas passiert in ihren Handlungssträngen, die nebeneinander herlaufen und letztlich zusammengefügt werden, immer. Die Autorin verliert sich nicht in langatmigen Landschaftsbeschreibungen, nein sie erzählt so lebendig, dass man Eisberge, Wale und Robben sowie die Schären vor dem inneren Auge sieht. Auch der Kriminalfall den Andreas Freundin Carina lösen muss, heizt die Spannung in dem Roman noch mal an und als Leser fiebert man mit und hofft, dass die Täter bald geschnappt werden.

Ein perfekter Roman zu Urlaubseinstimmung oder für den Urlaub auf Balkonien. Sommerfeeling pur, versprochen!

Advertisements