Schlagwörter

, , , , , ,


Mit Gwen rückt nun Junas Freundin in den Mittelpunkt des zweiten Bandes dieser Saga. Juna hat Gwen verlassen, weil sie mit David in die Zuflucht geflohen ist. Gwen kann Junas Verhalten nicht nachvollziehen, wie kann Juna ihr nur einen Mann vorziehen, sie muss ihn doch hassen. Doch schon bald erfährt Gwen, dass das Virus anscheinend nicht mehr in vollem Maße wirkt und sich nun doch Gefühle in ihnen ausbreiten können.

Auf der anderen Seite kämpft Logan den Kampf seines Lebens. Er schafft das Unmögliche und gewinnt als jüngster Kämpfer aller Zeiten den Kampf der besten Kämpfer aller Clans. Er hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass Muskelmasse nicht zwingend zum Sieg führen muss, sondern eher ein kluger und kühler Kopf. Auch Logan hat gehört, dass es mal ein anderes Leben gegeben haben muss, er ist neugierig und versucht einen Wanderer zu finden, der ebenfalls von der Zuflucht weiß.

Als die Frauen erfahren, dass er Inquisitor mal wieder sein Unwesen treibt, wollen sie ihm nun endgültig das Handwerk legen. So schicken sie Kriegerinnen und eine Heilerin in die verbotene Stadt der Männer, um die Lage auszukundschaften. Als Heilerin reist Gwen mit der Truppe. Doch die Frauen begehen einen schrecklichen Fehler, indem sie durch die alten U-Bahn-Schächte der Stadt reiten, sie begegnen den Bleichen. Logan kann einzig Gwen im letzten Moment retten und nimmt sie als Gefangene mit.
Wie schon bei Juna und David können auch Gwen und Logan ihre Gefühle füreinander bald nicht mehr verheimlichen. Doch beide haben Angst, dass sie alles andere verlieren. Werden sie so mutig sein wie Juna und David und zu ihrer Liebe stehen?

Es war sehr schön zurückzukehren, all die alten Bekannten wieder zu treffen. Spannend war es, weil einige Charaktere sich von einer anderen Seite präsentiert haben und sich weiterentwickelt haben. Insgesamt fand ich aber den zweiten Teil etwas schwächer als den ersten Teil der Saga, dennoch ist es immer noch ein sehr guter Fantasy-Roman. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den letzten Band um Magda und Ben. Ich denke hier soll der Bogen geschlagen werden zu der Zeit als das Virus noch nicht wirkte, schließlich waren die beiden vor der Trennung von Männern und Frauen schon mal ein Paar, ob es jetzt für die Ewigkeit klappt?

Advertisements