Schlagwörter

, , , ,


Der neue Roman des Autorenduos Iris Klockmann und Peter Hoeft, die unter dem Pseudonym Gerit Bertram schreiben, entführt uns diesmal ins Nürnberg des Jahres 1522. Wie in vielen Städten des Reiches wütete auch in Nürnberg die Pest und versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Unter der Pest leidet auch das Geschwisterpaar Anna und Sebastian Stoibling. Nach dem Tod der Eltern kümmert sich der Onkel um die beiden, doch schon bald schickt er Anna zu den Dominikanerinnen nach Regensburg, um sie hinter den Klostermauern sicher vor der Pest zu wissen.

Annas Bruder Sebastian hingegen gibt der Onkel in eine Lehre bei einem Beinschnitzer. Doch schon bald geraten Sebastian und sein Lehrherr aneinander und Sebastian schließt sich einer Bruderschaft an, die gegen die Lehren Martin Luthers vorgeht. Die Bruderschaft steht unter der Leitung des ehemaligen Mönchs Kilian Pankratius. Die Bruderschaft versetzt sie Stadt in Angst und Schrecken. Schon bald erkennt Sebastian seinen Fehler und verlässt die Bruderschaft.

Anna unterdessen hält es im Kloster nicht mehr aus und flieht. Beim Buchmaler Korbinian Dietl findet sie Unterschlupf, schon bald hält dieser um ihre Hand an. Kann Anna ihren Bruder rechtzeitig finden, bevor die Bruderschaft sich an ihm rächt?

Gerit Bertram hat mal wieder einen spannenden und süffigen Roman vorgelegt, den man im Nu verschlingt. Auf den gut 570 Seiten kommt nicht die geringste Spur von Langeweile auf, die Geschichte wird gekonnt forciert und auf ihren Höhepunkt hin angetrieben.

Ein Kritikpunkt sei mit gestattet, ich hätte mir mehr von Luther und seinen Auswirkungen auf das Volk gewünscht. Wie haben die Menschen damals die neue Lehre aufgenommen? Was war für sie so faszinierend an dem was Luther sagte? Zwar wird einiges angedeutet, doch hätte ich mir hier gerne noch mehr Infos gewünscht. Aber dies ist sicherlich Geschmacksache, einigen mag es dann schon wieder zu viel Background-Wissen sein 😉

Ich kann diesen Roman allen Lesern empfehlen, die gerne historische Romane lesen, aber auch solchen, die sich vielleicht zum ersten Mal in vergangene Zeiten wagen wollen. Gerit Bertram steht mittlerweile für beste historische Unterhaltung!

Advertisements