Schlagwörter

, ,


„Spionin wider Willen“ ist der, meiner Meinung nach, sehr gelungene Auftakt der Serie um Janna Berg und Markus Neumann.

Janna Berg ist Pflegemutter von Zwillingen und möchte eigentlich nur ihre Schwester am Flughafen abholen. Doch eh sie sich versieht, hält sie einen Umschlag mit einem scheinbar höchst brisanten Inhalt in den Händen. Für Markus Neumann war Janna die letzte Rettung, er vertraut der jungen Frau und macht sie somit zur Agentin.

Janna findet sich wieder in einem Geflecht von Geheimagenten, Spionen und Terrorverdächtigen. Kann sie dem Agenten Markus Neumann helfen?

Mila Roth ist das Pseudonym der erfolgreichen Autorin Petra Schier, die sich mit diesem Spionage-, Kriminalroman auf ungewohntes Terrain wagt. Dieser Ausflug ist überaus gelungen.

Der relativ kurze Roman (nur rund 170 Seiten) lässt sich sehr flüssig und spannend lesen und ist an einem Nachmittag/Abend verschlungen. Durch die den Kapiteln vorangestellten Orts- und Zeitangaben hat der/die Leser/in eine gute Orientierung und kommt mit den Szenenwechseln sehr gut klar.

Der Roman hat einen tollen Spannungsbogen, der nicht den leichtesten Durchhänger hat und somit den Leser bzw. die Leserin regelrecht fesselt. Man fiebert förmlich mit Janna und Markus mit.

Ich freue mich schon auf den nächsten Band dieser „Vorabendserie“ „Von Flöhen und Mäusen“.

Das TB kostet übrigens 6,99 €, das E-Book nur 2,99 € vielleicht für den ein oder anderen eine Überlegung wert. Natürlich kann man wie gewohnt das Buch auch signiert bei der Autorin bestellen, vielleicht ein schönes Geschenk für den nächsten Geburtstag 😉

Advertisements