Schlagwörter

, ,


Ein wunderschöner Roman über eine sehr mutige und starke Frau, die in Afrika nach ihren Wurzeln sucht. Auf den ersten Blick scheint man einfach nur einen weiteren Afrika-Roman vor sich zu haben, doch dieser Roman ist gespickt mit überraschenden Wendungen.
Fanny ist als Säugling in einer kalten Winternacht vor einem Kloster abgelegt worden. Sie ist bei den Nonnen aufgewachsen und hat dort alles gelernt, was sie weiß. Nun macht sie sich zum ersten Mal auf in die Welt, sie reist nach Afrika, um dort afrikanische Waisenkinder zu unterrichten. Auf der Überfahrt lernt sie Charlotte kennen, die zu ihrem Verlobten nach Afrika fährt. Beide jungen Frauen träumen von einem schönen und einfacheren Leben in Afrika. Durch Charlotte lernt Fanny zum ersten Mal, was Liebe wirklich bedeutet. Als Charlotte auf der Seereise sehr krank wird, bittet sie Fanny, sie möge an ihrer Stelle ihren Verlobten heiraten, wenn sie Afrika nicht lebend erreichen sollte. Wenige Tage später stirbt Charlotte und Fanny schlüpft in die Rolle ihrer Freundin. Charlottes Verlobter wird keinen Verdacht schöpfen, da die beiden sich noch nie begegnet sind, einzig und allein seine Briefe haben Charlottes und auch Fannys Herz geöffnet.
Doch der Mann entpuppt sich nicht als der Mann, den er vorgab zu sein. Ludwig ist grausam, herrschsüchtig und nur froh eine Frau zu haben, die er in der Gesellschaft vorzeigen kann. Zudem erwartet er von seiner Frau, dass sie ihm möglichst schnell einen Sohn gebärt. Die Ereignisse überschlagen sich und Fanny ist gezwungen mit ihrem Kind in die Wüste zu fliehen. Die weise Magierin Zahaboo versucht mit Fannys Hilfe, das Geheimnis um ihr Glasperlenarmband zu lüften, dieses Armband trägt Fanny seit sie denken kann, es ist für sie die einzige Verbindung zu ihrer Vergangenheit. Doch das Glasperlenarmband ist mit einem Fluch belegt…
Ein spannender, flüssig zu lesender Roman, der einem die exotische Landschaft Afrikas vor das innere Auge führt. Die Geschichte einer Liebe, die versucht allen Konventionen zu trotzen, eine Reise zu den Wurzeln und das Hineintauchen in die afrikanische Kultur. Sehr beeindruckend ist die Art und Weise wie Beatrix Mannel sich der afrikanischen Magie und dem Thema „Zauber“ nähert.

Advertisements