Schlagwörter

, , ,


Einer der spannendsten historischen Kriminalromane, den ich je gelesen habe. Heike Koschyk versteht es auf eine sehr eindrucksvolle Weise den Leser mit ihrer Sprache zu fesseln, dass dieser alles um sich herum vergisst und erst wieder in den Alltag zurückkehrt, wenn er die letzte Seite umgeblättert hat. Dieses Buch hat definitiv Suchtpotential!
In dem Roman „Die Alchemie der Nacht“ geht es um die Entstehung der Homöopathie, die auf eine sehr anschauliche und verständliche Weise erklärt ist, auch für „Nicht-Mediziner“ nachtvollziehbar. Des Weiteren geht es um die Geheimbünde und Logen, die in dieser Zeit für Aufsehen und Spekulationen gesorgt haben. Man merkt diesem Roman auf äußerst positive Weise an, dass die Autorin sich an die historischen Fakten gehalten hat, dafür von mir ein dickes Lob. Wo historischer Roman draufsteht, sollte auch ein historischer Roman drin sein 😉
Die Geschichte wird durch verschiedene Handelsstränge erzählt: Zum einem sind da die Geschwister Albert und Helene. Albert studiert in Jena und bekommt die Macht der Logen zu spüren, da er etwas weiß, was er nicht wissen sollte. Helene macht sich auf die Suche nach ihrem Bruder und kommt dem Verbrechen um ihren Bruder auf die Spur. Behilflich ist ihr dabei Christoph Hufeland, der den Mord an ihrem Bruder mitansehen musste und seitdem keine Ruhe findet. Desweitern ist da die Geschichte um Samuel Hahnemann, dem Erfinder der Homöopathie, der die beiden mit seinem Wissen unterstützt und ihnen helfen will, hinter das Geheimnis zu kommen. Zuerst laufen die Handlungsstränge parallel, dann werden sie immer weiter miteinander verwoben, dies steigert die Spannung ins schier unermessliche.
Ein Stadtplan Jenas, ein ausführliches Nachwort zum historischen Hintergrund und zur Homöopathie, sowie ein tolles Glossar, runden diesen gelungen Roman ab. Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für alle, die gerne einen gut recherchierten historischen Roman lesen möchten und gleichzeitig etwas über die Geschichte der Medizin erfahren wollen.

5 von 5 Sternen

Advertisements